Greenpeace-Aktivist der 1. Stunde kommt nach Göttingen

Rien Achterberg (Quelle: https://www.flickr.com/photos/greenpeacepl/10882950155)
Rien Achterberg (Quelle: https://www.flickr.com/photos/greenpeacepl/10882950155)

von Irina Wollek und Rike Dohrmann

 

Rien Achterberg hat viel erlebt und einiges zu erzählen. Vom 2. bis zum 5. Juli wird der erfahrene Umweltschützer Göttingen besuchen und inspirieren. Warum es sich lohnt ihn kennenzulernen? Der gebürtige Niederländer und Wahl-Neuseeländer war seit den Anfängen der Umweltschutzorganisation als Aktivist und Koch auf den Greenpeace-Schiffen dabei. Er erlebte die ersten Kampagnen und Erfolge mit, z.B. als sich die damals noch weniger als ein Dutzend Aktivisten auf hoher See gegen Atomtests engagierten und Walfänger am Walfang hinderten, woraufhin diese Themen weltweit bekannt wurden. Er war dabei, als 1985 das Greenpeace Schiff „Rainbow Warrior“ vor einer geplanten Aktion gegen Atomtests vom französischen Geheimdienst bombardiert wurde und versank, wobei ein Greenpeace-Fotograf starb. Rien erlebte die Entwicklung der Organisation von den Anfängen bis heute.

 

Rien wird nicht müde sich für die Umwelt zu engagieren und ist noch immer weltweit für Greenpeace unterwegs. Er unterstützt auch lokale Gruppen und besucht während seines Aufenthalts die Göttinger Greenpeace Gruppe. Interessierte haben die einmalige Gelegenheit, diese inspirierende, charismatische Persönlichkeit hautnah zu erleben und kennenzulernen. Neben einem Aktionsstand am Samstag in der Innenstadt zum Thema Plastik, ist am Montag ein Gesprächsabend an der Uni geplant. Ein weiteres Highlight bietet die Vorführung des Films „How to Change the World“ am 05.07. im Lumière, bei der er als Gast da sein und im Anschluss an den Film von seinen Erlebnissen berichten und Fragen aus dem Publikum beantworten wird. Der packende Film dokumentiert, wie aus einer kleinen chaotisch wirkenden Gruppe überzeugter und engagierter Leute, die mit mutigen Aktionen und bewegenden Bildern die Welt berührte, eine international bekannte Umweltschutzorganisation wurde. Man hat also die Chance, ein Greenpeace-Urgestein live zu erleben. Weitere Informationen zu den geplanten Aktionen findet ihr in Kürze auf der Homepage der Göttinger Greenpeace Gruppe.

 

(Quelle: Die-Newsblogger.de/pixelio.de)
(Quelle: Die-Newsblogger.de/pixelio.de)

Ausgabe Juni 2017

hier zum download

 



weitere Göttinger Campusmedien

GÖHÖRT - Das Göttinger Campusradio
univision - Das Videomagazin der Göttinger Studis